Ilse Wegmann mit „Filmriss“ im Kunstraum

STUMMFILM hieß die Ausstellung, die Ilse Wegmann im Februar 2014 im Kunstraum präsentierte. Zu sehen gab es meist großflächige Malereien, vorwiegend in den Farben Schwarz und Gelb. „Inzwischen ist dieses Thema abgearbeitet, nicht mehr relevant“, so Ilse Wegmann. „Es ist Zeit, mich von einigem Ballast zu befreien.“

ZWISCHENSPIEL – ZU GAST IM KUNSTMUSEUM

„Im November 2021 hatte ich die Möglichkeit, mich im Bonner Kunstmuseum durch eine frevelhafte Aktion von einigen dieser Werke zu verabschieden. Besucher und Besucherinnen waren eingeladen, mir dabei vor Ort behilflich zu sein. Das taten sie auch – oder auch nicht. Die Bilder wurden keineswegs vernichtet. Sie wurden lediglich in Streifen zerrissen oder zusammengefaltet. So bekamen sie eine völlig neue Wertigkeit, spannend und platzsparend.“

Um diesen Inhalt zu sehen, musst du erst die Cookies akzeptieren.

DER KREIS SCHLIESSt SICH

Nach exakt 13 Jahren werden die Werke, inzwischen zerrissen und abgewrackt, in den Kunstraum Bad Honnef zurückkehren – genau zwei Tage vor dem 80. Geburtstag der Künstlerin.

„Wir freuen uns sehr, diese besondere Ausstellung anlässlich des runden Geburtstages von Ilse Wegmann im Kunstraum präsentieren zu können“, so Cornelia Nasner, Vorsitzende des Vereins zur Förderung von Kunst & Kultur in Bad Honnef e.V.

Alle Interessierten sind zu dem Tag der offenen Tür im Kunstraum und zum Besuch der Ausstellung herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Es besteht Maskenpflicht. Gleichzeitig können sich immer acht Personen im Kunstraum aufhalten.

Tag der offenen Tür zur Eröffnung der Ausstellung:
Sonntag, 9. Januar von 11:00 bis 17:00 Uhr
Dauer der Ausstellung bis 30. Januar Dezember
Kunstraum Bad Honnef, Rathausplatz 3
Öffnungszeiten: Do – Fr 16 – 19 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr, So 10 – 16 Uhr
http://www.kunstraum-badhonnef.de

Start typing and press Enter to search

X
X