Foto: Marc Bors

Remagener Neujahrskonzert in Rheinhallen-Foyer

12. Januar 2024

Seit über zwanzig Jahren treten die Rheinischen Solisten unter der Leitung von Gerd Winzer bereits im Rahmen des traditionellen Remagener Neujahrskonzerts auf.

Nach einer kurzen Neujahrsansprache des Beigeordneten Volker Thehos, der den in Urlaub weilenden Remagener Bürgermeister Björn Ingendahl vertrat, wurde das begeisterte Publikum im ausverkauften Foyer der Remagener Rheinhalle durch die außergewöhnliche Bühnendekoration, die an den Spiegelsaal von Versailles erinnerte, nicht nur musikalisch, sondern auch visuell in die Zeit von Johann Strauß, Peter Tschaikowski und Franz Lehár versetzt.

Das über zweieinhalbstündige Programm des diesjährigen Neujahrskonzerts, wie immer gekonnt untermalt durch heitere Anekdoten zur Musikgeschichte, endete dank der außergewöhnlich spielstarken Musiker der Rheinischen Solisten und der von der Wiener Sopranistin Julia Kamenik dargebotenen Operettenarien, mit Standing Ovations – und dem Versprechen der Stadt Remagen, die Rheinischen Solisten auch für das nächste Neujahrskonzert wieder zu buchen.

Nach dem Neujahrskonzert bietet die klassische Reihe im Rahmen der Remagener Kultur noch zwei weitere Konzerthöhepunkte: Der Violinist Christoph Mayer liebt die Nähe zum Publikum und gibt am 26. Januar 2024 mit seinem „BarockJournal“ einen unterhaltsamen musikalischen und literarischen Einblick in die Zeit des Barock. Zum Abschluss der aktuellen Spielzeit präsentiert das Trio Akzent am 01. März 2024 in ungewöhnlicher Besetzung von Saxophon, Marimbaphon und Piano/Flöte ein Cross-Over klassischer Musik.

Am 22. März 2024 schließlich gibt der Bariton Ulrich Schütte sein Ersatzkonzert für die ausgefallene Veranstaltung vom 15. Dezember 2023. Details zum Programm werden in Kürze veröffentlicht. Bereits erworbene Karten behalten Ihre Gültigkeit.

Weitere Eintrittskarten für das Ersatzkonzert mit Ulrich Schütte wie auch für die Veranstaltungen mit Christoph Mayer und für das Trio Akzent können im Vorverkauf zum Preis von 20 Euro (ermäßigt 18 Euro) bei der Touristinformation Remagen (Tel.: 02642-20187) sowie online über www.reservix.de erworben werden. Restkarten sind je nach Verfügbarkeit auch an der Abendkasse erhältlich.

Zum Kauf der Tickets vor Ort in der Touristinformation können gerne auch die beliebten „Remagen-mag-ich Gutscheine“ eingelöst werden.

Foto: Marc Bors


Bad Honnefer Zeitung (BHZ)

Stephanie Troscheit | Klavierunterricht

Ernst Nellessen | Band

Abonnieren Sie die TOP-Termine

Lilo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Zeughaus hautnah – Kleinkunst in Bad Honnef

Zurück ...

Kunstpreis „CityARTists 2024“ – jetzt bewerben

Nächster ...

04.02. | LÜÜL im LILO

Letzte Beiträge von News

Nachoben